Telefonzentrale Medikon: 0 91 91 - 34 14 70

Hotline ausschließlich für Arbeits-, Wege- und Schulunfälle: 0 91 91 - 34 14 77 7

Kinesiotape

Kinesio-Tape anbringen

Kinesio-Tapes im Sport

Kinesiotaping- im Leistungssport unverzichtbar, für Sie sanfte Heilung

Ihre Medikon Spezialisten machen Sie fit.

Kinesiologisches Tapen geht zurück auf den japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase, der 1970 als erster mit aufgeklebten dehnbaren Verbänden schmerzende Gelenke und Muskeln behandelte.

Das heutige Tape besteht aus einem hautfreundlichen Acrylkleber und einem dehnbaren Baumwolltape. Das aufgeklebte Tape verschiebt sich bei Bewegung gegenüber dem Unterhautgewebe und wirkt so stoffwechselaktivierend und durchblutungsfördernd. Durch Beeinflussung in der Haut befindlicher Dehnungs-, Schmerz-, Berührungs- und Temperaturfühler (=Rezeptoren) wirkt das Tape schmerzlindernd und verbessert die Bewegungssteuerung (=Propriozeption).

Je nachdem wie das Tape aufgebracht wird und welche Wirkung erzielt werden soll, kann es Muskeln entspannen oder tonisieren. Auch unter dem Tape liegende Akupunkturpunkte werden stimuliert und harmonisieren den Energiefluss in den Meridianen.

Besonders effektiv bei Schulter-Nacken-Rückenverspannungen sind die Effekte in Kombination mit Stoßwelle und Dauernadelakupunktur, unserer Triggerosteopathie. Sprechen Sie uns an.

Speziell aufgebrachte Lymphtapes können nach Verletzungen oder Operationen Schwellungen und Spannungszustände viel schneller beseitigen oder auch beim Lymphödem eingesetzt werden.

Ideale Anwendungsgebiete für Kinesio Taping:

  • generell im Sport Verletzungs-Überlastungsschutz, Muskelaktivierung
  • Sportverletzungen
  • Sehnenansatz Schmerzen, Zerrung, Achillessehne, Schulter
  • Muskel Verspannung, Überlastung, Zerrung, Faserriss
  • Gelenk Arthrose, Schwellung, Schmerz, Überlastung
  • Bänder bei Schmerzen, zur Stabilisierung, Bänderriss, Zerrung
  • Schulter-Nacken-Rückenverspannung, Schmerz
  • Golfer-Tennisarm
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Schwellungen nach Verletzung, OP

Vor Aufbringen der Tapes sollte das Areal von Haaren befreit werden. Bei Pflasterallergien und offenen Wunden darf kein Kinesio-Tape angelegt werden. Im Regelfall verbleibt das Tape 3-10 Tage auf der Haut. Sport, Schwimmen, Duschen ist problemlos möglich, danach das Tape vorsichtig trockentupfen oder föhnen. Das Tape kann jederzeit bei Juckreiz oder einengendem Gefühl selbst entfernt werden.

Top

Liebe Patienten,
in unserer Praxis besteht auch ab dem 02.09.2021 weiterhin FFP2-Maskenpflicht. Bitte tragen Sie daher während Ihres gesamten Aufenthalts bei uns Ihre FFP2-Maske!

Vielen Dank.
Ihr Medikon-Team