Telefonzentrale Medikon: 0 91 91 - 34 14 70

Hotline ausschließlich für Arbeits-, Wege- und Schulunfälle: 0 91 91 - 34 14 77 7

Schulter Sehnenriss - Gelenklippeneinriss

Schulter Sehnenriss - Gelenklippeneinriss

Gelenklippenriss / Labrumläsion / Bankart-Läsion

All diese Begriffe beschreiben einen Abriss der Gelenklippe von der Pfanne des Schultergelenkes. Hierdurch kommt es zu einer Instabilität des Gelenkes. Ursache ist meist ein Unfall bei dem das Schultergelenk ausgekugelt wird, eine sogenannte Schulterluxation oder Schultergelenksluxation.

Prinzipiell kann eine solche Verletzung konservativ oder operativ versorgt werden. Bestehen Gründe für eine operative Versorgung, so wird diese arthroskopísch, das heißt minimal-invasiv („Schlüssellochchirurgie“) über kleine Schnitte und unter Kamerasicht durchgeführt.

Ziel der Operation ist es, die Gelenklippe wieder stabil am Pfannenrand zu fixieren. Dies geschieht mit sogenannten Fadenankern, wobei die Gelenklippe mithilfe spezieller Instrumente zunächst mit Fäden gefasst wird und dann mit einer Art Dübeln wieder am Knochen fixiert (siehe Abbildungen)

Schulter Sehnenriss - Gelenklippeneinriss

Schulter Sehnenriss - Gelenklippeneinriss

Die Nachbehandlung wird frühfunktionell durchgeführt, das heißt nach einer kurzen Ruhigstellung wird das Gelenk frühzeitig wieder bewegt. Dies geschieht unter enger Zusammenarbeit zwischen dem Operateur und dem nachbehandelnden Physiotherapeuten. Nach ca. 6 Wochen sollte eine normale Alltagstauglichkeit bestehen, sportliche Aktivitäten mit Belastung des betroffenen Armes sind in der Regel nach 3-4 Monaten wieder möglich.

Sonderform SLAP-Läsion

Bei der SLAP-Läsion („superior labral tear from anterior to posterior”) handelt es sich um eine Sonderform einer Gelenklippenläsion. Betroffen ist hierbei der sogenannte Bizepssehnenanker, der Bereich, wo die lange Bizepssehne, die in das Schultergelenk hineinzieht, oben an der Gelenkpfanne fixiert ist.

Bei der operativen Versorgung einer solchen Verletzung kommen ebenfalls spezielle Fadenanker zum Einsatz mit denen der Bizepssehnenanker wieder am Knochen fixiert wird.

Schulter Sehnenriss - Gelenklippeneinriss

Top

Liebe Patienten,
in unserer Praxis besteht auch ab dem 02.09.2021 weiterhin FFP2-Maskenpflicht. Bitte tragen Sie daher während Ihres gesamten Aufenthalts bei uns Ihre FFP2-Maske!

Vielen Dank.
Ihr Medikon-Team