Telefonzentrale Medikon: 0 91 91 - 34 14 70

Hotline ausschließlich für Arbeits-, Wege- und Schulunfälle: 0 91 91 - 34 14 77 7

Schleimbeutel / Muskel / Faszie

Hüfte - Schleimbeutel

Stechen, Ziehen, Schmerzen in der Hüfte, am äußeren Oberschenkelbereich, sowohl beim Sitzen, Aufstehen, Gehen und auch nachts besonders beim auf der Seite Liegen, das sind oft Symptome eines gereizten Schleimbeutels.

Besonders häufig ist der Schleimbeutel auf dem "großen Rollhügel" an der seitlichen Hüfte betroffen, der die Verschieblichkeit einer starken Sehnenplatte (Tractus iliotibialis) über dem Oberschenkelknochen ermöglicht. Ursache können zum Beispiel zurückliegende Stürze, eine Operation, eine Fehlstellung des Hüftgelenks, des Beckens oder auch X-Beine sein.

Ist das Becken verdreht und kippt zu einer Seite, erhöht sich hier die Spannung auf die Sehnenplatte. Das kann zu einer Überbelastung und Entzündung des Schleimbeutels und zu Verklebungen entlang der Sehnenplatte führen.  Verschlimmert wird das Problem nicht selten durch eine Schonhaltung, die schmerzgeplagte Patienten oft über lange Zeit einhalten.

Zur Behandlung sind eine genaue Untersuchung und Analyse der zugrundeliegenden Ursache in unserer Praxis erforderlich. Hervorragende Beschwerdelinderung bringt die Triggerosteopathie, alternativ auch Kinesiotaping, Akupunktur, Stoßwelle einzeln eingesetzt. Ergänzend kann eine physiotherapeutische Behandlungsserie erforderlich sein. Bei hartnäckigen Schmerzen ist auch eine Behandlung mit PRP/ACS Eigenbluttherapie oder die Röntgentiefenbestrahlung gerechtfertigt. Unterstützend sind orthomolekulare Medizin, lokale Infiltrationen, Kälte-Wärme- Faszientherapie etc. sinnvoll.

Top

Liebe Patienten,
in unserer Praxis besteht auch ab dem 02.09.2021 weiterhin FFP2-Maskenpflicht. Bitte tragen Sie daher während Ihres gesamten Aufenthalts bei uns Ihre FFP2-Maske!

Vielen Dank.
Ihr Medikon-Team